Meldungen

Die Ideen der Kommission zur Förderung von nachhaltigem Wachstum gehen in die richtige Richtung, meint Dr. Wolf Klinz. Bei der konkreten Ausgestaltung der Vorgaben sollte jedoch nicht über das Ziel hinausgeschossen werden. …

Seit 2014 ist europaweit gesetzlich vorgeschrieben, dass Banken alle Spareinlagen ihrer Kunden bis 100.000 Euro zu 0,8 Prozent durch eigene Mittel absichern müssen. Doch nach jetzigem Stand sind die nationalen Sicherungsfonds in den allermeisten Ländern nicht ausreichen …

Ende März 2019 wird das Vereinigte Königreich aller Voraussicht nach die EU verlassen. Damit verlässt der zweitgrößte Nettozahler die Union. Rund 14 Milliarden Euro werden in der Kassa fehlen. …

Am 17. Juni 2018 jährt sich der Volksaufstand in der DDR zum 65. Mal. Damals gingen rund eine Million Menschen in mehr als 700 Städten und Gemeinden in der DDR auf die Straße, um gegen die miserablen Lebens- und Arbeitsbedingungen zu demonstrieren. …

"Dass Internetkonzerne ihre Gewinne irgendwo in der Südsee versteuern, obwohl sie durch Beiträge deutscher Steuerzahler erwirtschaftet wurden, ist höchst verwerflich", betont der EU-Parlamentarier Dr. Wolf Klinz. Dennoch hält …

Der FDP-Europaabgeordnete Wolf Klinz: "Die Unterstützung der Bundesregierung ist von kurzsichtigen populistischen Instinkten getrieben, ohne die Konsequenzen für die deutschen Unternehmen ausreichend zu bedenken." …

Die ALDE Mitglieder des Sonderausschusses Finanzkriminalität, Steuerhinterziehung und Steuervermeidung (TAX3) sind Petr Jezek aus der Tschechischen Republik, Wolf Klinz aus Deutschland und Louis Michel aus Belgien. …

Die traditionelle Ökonomie beruht auf dem Menschenbild des homo oeconomicus, sie geht also von einem eigennutzorientierten und streng rational handelnden Menschen aus, der stets bestrebt ist, seinen eigenen Nutzen zu steigern. …

Wolf Klinz, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP, sagte, mit der geplanten Aufstockung des EU-Haushalts mache sich die GroKo zur Komplizin der Linksregierung in Griechenland. Deutschland, das jahrelang in südlichen 'Problemstaaten' als Zuchtmeister gegolten hat …

Ein europäischer Haushaltsmechanismus zur fiskalpolitischen Abfederung asymmetrischer Schocks würde für die EU-Mitgliedstaaten falsche Anreize setzen. Im Ergebnis würden nationale Regierungen haushaltspolitisch schmerzhafte Entscheidungen in dem Vertrauen aufschieben …

Mit ihrem Beschluss, den EU-Haushalt aufstocken zu wollen, "macht sich die GroKo zur Komplizin der Linksregierung in Griechenland", sagt Wolf Klinz, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP im Europaparlament. …

Frankreich unterstützt die Aufwertung der Rolle der in Paris ansässigen ESMA, aber andere sind nicht begeistert. „Der Empfang war durchweg nicht sehr positiv“, sagte Klinz. …

Was wollen Brüssel, Paris und Berlin? Europäischer Währungsfonds, ein Finanzminister für die Euro-Länder, mehr Geld, um angeschlagene Mitgliedsstaaten zu unterstützen – die EU-Kommission hat viel vor, um den Euroraum krisenfester zu machen. …

Centeno hat den portugiesischen Haushalt in den vergangenen Jahren entschlossen saniert, lobt der EU-Parlamentarier Wolf Klinz von den Europäischen Liberalen. …

May wird Juncker in der Grenzfrage nichts Neues auf den Tisch legen können, meint der FDP-Europaabgeordnete Wolf Klinz. …

Je härter Frankreich Großbritannien auf Dinge wie den Finanzpass oder die Euro-Clearing Rechte drängt, desto mehr Geschäfte kann Paris von London weglocken. …