Nachhaltiges Wachstum in der EU – wird der Finanzsektor revolutioniert?

iStock/AndreyPopov

News

Brüssel |

Die Ideen der Kommission zur Förderung von nachhaltigem Wachstum gehen in die richtige Richtung, meint Dr. Wolf Klinz. Bei der konkreten Ausgestaltung der Vorgaben sollte jedoch nicht über das Ziel hinausgeschossen werden. Investoren sollten sich weiterhin darauf verlassen können, dass ihr Kapital gewinnbringend angelegt wird und im Dienste einer nachhaltigen Finanzwirtschaft keine planwirtschaftsähnlichen Strukturen entstehen.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier.

Zurück

Auch interessant: